Betonbohren/-sägen

Großer Auslandseinsatz In Luanda Angola

Angola, 2012

Hier bestand die Aufgabe darin, eine Öffnung in einer
bestehenden Stahlbetonwand mit einer Stärke von 1,30 m zu erstellen unter laufendem Betrieb des Krankenhauses in Angola.

Die größte und schwierigste Aufgabe bestand darin, die gesamten Maschinen
und das dementsprechende Fachpersonal nach Angola zu senden.
Das war eine sehr aufwändige logistische Aufgabe, die unser Sekretariat und
unsere Fachwerkstatt mit Bravour gemeistert hat. Die Aufgabe, eine 3 m mal 3
m große Öffnung zu erstellen, wurde innerhalb einer Arbeitswoche
bewerkstelligt.

Die sehr genaue Vorbereitung der Baustellen, brachte auch den gewünschten
Erfolg. Es begann damit, den entsprechenden Starkstrom vor Ort zu bekommen,
so wie jede Maschine in doppelter Ausführung vorzuhalten, das gesamte
Material sicher zu verpacken, so dass auch alle Maschinen den Zoll passieren
konnten um auch ihren Bestimmungsort sicher zu erreichen. Es durfte nichts
schief gehen, alles musste zu 100 % vorbereitet sein. Der kleinste Fehler,
und die gesamte Mission wäre fehlgeschlagen.
Wir haben diese Aufgabe zur Zufriedenheit unseres Kunden innerhalb kürzester
Zeit erledigt.