Schadstoffsanierung

Senft-Schleifverfahren in einem Einfamilienhaus

Recklinghausen, 2019

Schadstoffsanierung gemäß TRGS519 nach dem BT11 und BT17.8 Senft-Schleifverfahren in einem Einfamilienhaus in Recklinghausen.

Auf über 3 Etagen galt es, die asbesthaltigen Floor-Flexplatten und den darunter befindlichen asbesthaltigen schwarzen Kleber nach dem Emissionsarmen Verfahren BT11 sowie BT17.8 fachgerecht nach neuestem Stand der Technik zu entfernen.

Die Randbereiche wurden hier mittels einer extra angefertigten Spezialschleifmaschine fachgerecht bearbeitet, mit einem leistungsstarken Unterdrucksauggerät mit H-Zertifizierung der Boden abgesaugt und im Anschluss die bearbeiteten Bodenflächen mit Restfaserbindemittel eingesprüht, sodass eine 100%ige Schadstofffreiheit garantiert werden konnte. Auf eine Freimessung kann bei diesem Verfahren verzichtet werden, da die Arbeiten von der Bezirksregierung sowie vom Institut für Arbeitsschutz der DGUV in St. Augustin Sach- und Fachgerecht zertifiziert wurden.

Weiter zur Schadstoffsanierung